Ihr Partner im Aussenhandel.

Exportförderung für KMU.

Erstberatung/Check-up

Die Standortbestimmung im Exportmarketing ist der erste und vermutlich einer der wichtigsten Schritte bei der Bearbeitung von Auslandsmärkten. Mitentscheidend für den Exporterfolg ist, dass ein Unternehmen über seine Stärken und Schwächen sowie über die Chancen und Gefahren in den Märkten Gewissheit hat. Eine klare Ausgangsbasis ermöglicht, sich gezielt auf neue Marktverhältnisse einzustellen und - wo Handlungsbedarf besteht - entsprechende Massnahmen zu ergreifen. Solche Aktionen könnten zum Beispiel sein: Konzentration der Exportressourcen auf erfolgversprechende Absatzmärkte, Systematisierung der Verkaufs- und Vertriebsanstrengungen, Alternativen bei Produkt, Preis, Verkauf, Vertrieb und Kommunikation prüfen.

Bookmark and Share

Ursprungskalkulation

Aufhebung Euro-Mindestkurs – Ursprungskriterien lassen sich mit einem starken Franken leichter erfüllen.

Im swiss export Seminar "Warenursprung und Präferenzen-  mit Sicherheit bestimmen" am 05. Mai 2015 vermitteln wir Ihnen solides Fachwissen zur Ursprungskalkulation.

Je mehr Freihandelsabkommen die Schweiz mit verschiedenen Staaten abschliesst, desto höher wird die Komplexität und Fehlerquote im Zusammenhang mit dem präferenziellen Ursprung. Im Vertiefungsseminar "Der präferenzielle Warenursprung" am 18. Juni 2015 werden mögliche Lösungsansätze und deren Umsetzung in die Praxis diskutiert.

 Anmeldung

Fachbeitrag

Unternehmenssteuerreform III - eine Chance für Schweizer Unternehmen?
von Dr. Alberto Lissi
Fachbeitrag hier downloaden